Decke richtig streichen

Erst das Innenleben, die richtige Wahl der Einrichtungsgegenstände, das Farbkonzept und die unzähligen Details verleihen den einzelnen Räumen den ganz persönlichen Stil. Richtige Farben gewinnen in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Materialien sollen ohne Schadstoffe sein, aktiv vor Schimmel schützen, die Farben sollen das Klima im Eigenheim positiv fördern und vor allem trendig müssen sie auch noch sein. Mit den richtigen Tipps und Tricks muss das perfekte Heim kein Traum bleiben.

Frischer Wind mit einem neuen Deckenanstrich

Decke richtig streichenDen Raum mit Farbe neu zu gestalten ist für viele Menschen kein großes Problem. Rasch sind die Wände neu ausgemalt. Etwas anders sieht es bei der Decke aus. Für viele ist das eine riesige Herausforderung, die meisten Hobbyhandwerker nehmen diese Herausforderung erst gar nicht an. Dabei wird mit ein paar Tipps die Decke streifenfrei und erfreut die Bewohner jeden Tag aufs Neue.

Neben der richtigen Farbe ist auch das richtige Equipment nötig

Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen sollte beim Equipment nicht gespart werden. Lacke, Pinsel und Rollen nur kaufen, wenn sie qualitativ hochwertig sind. Mit den modernen Rollen ist Decke streichen ohne Tropfen einfach und schnell durchführbar. Entscheidend ist natürlich auch die Wahl der richtigen Farben.

Zimmerdecke welche Farbe und Kosten enstehen?

Helle Farbtöne wirken freundlich und lassen den Raum optisch viel größer erscheinen. Warme Farben schaffen Nähe und eine angenehme Atmosphäre. Leimfarben sind für den Wohnbereich optimal geeignet und enthalten ausschließlich ungiftige, organische Stoffe. Die Decke streichen kann den Profis überlassen werden, dann entstehen für die Zimmerdecke Kosten, die natürlich höher sind, als wenn das Projekt Decke streichen selber machen durchgeführt wird.

Decke bemalen mit Anleitung

Um ein gutes Endergebnis zu erhalten, sind einige Vorarbeiten notwendig. Heute sind die meisten Putze giftfrei und viele unterschiedliche Putzarten in Verwendung. Je nach Erfordernis werden sie als Grund-oder Oberputz aufgetragen. Neben dem Abkleben, um die Böden und die im Raum verbleibenden Möbel vor der Farbe zu schützen, ist vor dem Anstrich Spachteln und Grundieren erforderlich. Im folgenden Video sehen Sie, wi eman eine Rigipsdecke anstreicht:

Die Wände streichen ohne Tapeten ist durchaus möglich, Tapezieren erfreut sich aber wieder großer Beliebtheit. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht die Rauhfasertapete. Der Vorteil dieser Tapete ist, dass sie öfters überstrichen werden kann. Der eigenen Kreativität sind mit einem Wandtattoo zur Verschönerung fast keine Grenzen gesetzt.

Raumdecke streichen in richtige Richtung
Die Decke streichen ohne Streifen ist möglich, wenn zuerst in Längs- und anschließend in Querrichtung gestrichen wird. Nur bei Tageslicht streichen, die künstliche Beleuchtung verursacht Schatten und das Ergebnis ist dann nicht besonders zufriedenstellend.

 

Verwandter Artikel: Holzdecke streichen

banner
Impressum | Datenschutz
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste